Schrift ändern:   normal |  groß |  größer
 

Grußworte Bad Vilbeler Markt 2018 - Bezirkstierschau

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

verehrte Gäste,

 

wenn der Dienstag am Bad Vilbeler Markt gekommen ist, dann weiß ein jeder Bad Vilbeler, was die Stunde geschlagen hat. Es ist wieder „Viehmarkt“-Zeit. Zum 63. Mal dürfen wir Sie alle recht herzlich zur Bezirkstierschau einladen. Bezirkstierschau, das ist wenn Viehzüchter aus der gesamten Region nach Bad Vilbel kommen und ihre Tiere vorstellen, sich in einem fairen Wettstreit den Preisrichtern stellen und am Ende Züchter und Besucher einen schönen Tag erleben.

 

Nirgendwo kann man Viehzucht so hautnah erleben, wie bei der Bezirkstierschau. Die Besucher können die Pferde, Rinder, Ziegen und Schweine dabei nicht nur auf den Vorführflächen beobachten, wenn sie von den Preisrichtern begutachtet werden, sondern sie können sie auch streicheln und aus der Nähe anschauen. Dieser natürliche und direkt Umgang mit den Tieren ist heute nicht mehr alltäglich, aber die Tendenz geht doch wieder eindeutig in diese Richtung. Gesunde Ernährung ist ein Trend, den wir seit Jahren erleben. Gesunde Ernährung bedeutet aber auch bewusste Ernährung und zu diesem Bewusstsein gehört es, zu wissen, woher die Nahrungsmittel kommen, die auf dem Teller liegen. Das fängt beim Obst und Gemüse vom heimischen Gartenbaubetrieb an und hört nicht zuletzt beim Fleisch vom regionalen Metzger auf. Die Bezirkstierschau weist in ihrer Vielfalt auch auf diese Thematik hin. Das Bewusstsein für die Natur und die eigene Umwelt zu schaffen, ist eine gemeinsame Aufgabe, der sich Politik, Bürger und Landwirte gerade stellen.

 

Mein Dank gilt daher allen Züchterinnen und Züchtern, die an der Bezirkstierschau teilnehmen und damit eine wertvollen Beitrag zu dieser Bewusstseinsschärfung beitragen.

Sie, meine Damen und Herren, machen das Erlebnis Bezirkstierschau so einmalig und deshalb gilt auch Ihnen allen mein Dank. Ebenso bedanken möchte ich mich aber auch bei den Behörden der Landwirtschaftsverwaltung, die uns bei der Organisation abermals tatkräftig unterstützt hat. In diesem Ausstellungskatalog erfahren Sie nun jede Menge Wissenswertes über die Ausstellertiere und die Bezirkstierschau allgemein, können sich aber auch über das Programm des Bad Vilbeler Markts informieren.

 

Ich wünsche uns und Ihnen einen schönen „Viehmarkt“, eine tolle Bezirkstierschau und danke auch im Namen der Marktverantwortlichen, neben mir sind das die erfahrenen Marktmeister Carsten Feik und Klaus Zeller und im Namen des Magistrats der Quellen- und Festspielstadt Bad Vilbel allen Ausstellern für ihre Teilnahme.

 

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr

Dr. Thomas Stöhr

Bürgermeister

 

 

 

Grußwort zum Tierschaukatalog anlässlich der
63. Bezirkstierschau in Bad Vilbel

 

 

Landrat Weckler

 

 Sehr geehrte Damen und Herren,

 liebe Freunde und Besucher des Bad Vilbeler Marktes,

 

 Traditionelles bleibt erhalten, Neues kommt. So bin ich seit Jahresanfang als neuer Landrat 

 von Ihnen für den Wetteraukreis gewählt worden.

 Am Dienstag, den 21. August 2018 findet traditionell die Bezirkstierschau anlässlich des 

 198. Bad Vilbeler Marktes statt. Es findet die 63. Tierschau statt. Im Lauf der Jahre

 

haben sich die Schwerpunkte dieses traditionellen Marktes dem aktuellen Zeitgeschehen angepasst. Geblieben ist jedoch der enge Bezug der Bevölkerung zu ihrem Markt. Auch hat sich das Gesicht der Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten sehr verändert. Auch verändert sich die Einstellung der Verbraucher zur Landwirtschaft. Es reicht den Menschen nach aktuellen Umfragen nicht mehr, hochwertige, frische, leckere und sichere Lebensmittel von ihren Landwirten zu bekommen. Immer mehr wollen sie eine Landwirtschaft, die Boden, Wasser und Luft schont, aktiv etwas gegen das Insektensterben und für mehr Tierwohl tut.

Es ist zu erwarten, dass die Politik auf die veränderte Einstellung der Bürger reagieren wird. Zu beobachten ist das an Entscheidungen aus Berlin und Brüssel. Für die Landwirte bedeutet das aktiv und offensiv die sich verändernden Rahmenbedingungen mit zu gestalten. Die Sonderbeilage Landwirtschaft in der örtlichen Presse im Landkreis Gießen, Vogelsbergkreis und Wetteraukreis ist ein sehr gutes Beispiel für diesen Gedankengang. Die Landwirte brauchen die Zusage der Verbraucher, dass diese auf Produkte mit höheren Standards setzen. Ansonsten kauft die große Mehrzahl der Kunden weiter über den Preis.

Der Pakt für die Landwirtschaft kann wie folgt aussehen: Die Landwirte liefern Lebensmittel mit mehr Tierwohl und mehr Umweltschutz nach definierten höheren Standards. Im Gegenzug listet der Lebensmitteleinzelhandel und Großverbraucher wie Kantinen bzw. Restaurantketten Billigprodukte aus, die diese höheren Standards nicht haben. Auf dem Bad Vilbeler Markt können Sie liebe Verbraucher einen kleinen Eindruck gewinnen, wie im Wetteraukreis Landwirtschaft betrieben wird.

Dem Bad Vilbeler Markt wünsche ich einen guten Verlauf. Den Marktbesuchern wünsche ich viel Freude, interessante und informative Gespräche mit den Marktbeteiligten sowie allen Züchtern sowie den Ausstellern viel Erfolg bei der Prämierung ihrer Tiere.

 

Ihr Landrat

Jan Weckler