Schrift ändern:   normal |  groß |  größer
 

Grußworte Bad Vilbeler Markt 2019 - Bezirkstierschau

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

verehrte Gäste,

 

Marktdienstag ist Viehmarktzeit. Diese Regel kennt jedes Bad Vilbeler Kind und mittlerweile ist sie auch weit über unsere Stadtgrenzen hinaus bekannt. In diesem Jahr können wir alle Gäste zur 64. Bezirkstierschau auf unserer Marktwiese einladen. Einmal mehr kommen Züchterinnen und Züchter mit ihren Tieren aus der gesamten Region nach Bad Vilbel, um sich den geschulten Augen der Preisrichter zu stellen und darüber hinaus den Gästen der Tierschau die Themen Zucht, Artenvielfalt und gelebtes Tierwohl näher zu bringen.

 

In der heutigen Zeit reden viele Bürgerinnen und Bürger über Klima- und Umweltschutz. Regionalität trägt hierzu einen entscheidenden Faktor bei. Gerade die Züchterinnen und Züchter, die alljährlich zur Bezirkstierschau am Marktdienstag kommen, zeigen dies sehr eindrücklich. Sie leben jeden Tag Seite an Seite mit ihren Tieren, tragen zur Erhaltung der Artenvielfalt bei und können uns so unverkrampft und aus der Praxis nahelegen, wie wichtig diese Themen sind. Die Bezirkstierschau ist damit aktueller denn je. Selten kommt man so nah an die Tiere heran und erfährt aus erster Hand, was es bedarf, um Tiere zu halten, sie zu pflegen und eben auch was für die Zucht wichtig ist. Die Verantwortlichen der Bezirkstierschau legen dabei größten Wert auf das Tierwohl, so sind nicht nur Wasser und Futter stets in ausreichender Menge vor Ort, sondern gemeinsam mit dem Veterinäramt und dem Wetterdienst achtet man beispielsweise auch auf die Witterung, damit es den Tieren auch stets gut geht.

 

Mein Dank gilt daher allen Züchterinnen und Züchtern, die an der Bezirkstierschau teilnehmen und damit auch die aktuellen Debatten ein Stück weit entschleunigen. Die praxisnahe Erfahrung mit Tieren ist für Jung und Alt ein wertvolles Gut, zu dem die Züchter einen großen Beitrag leisten.

Sie, meine Damen und Herren, machen das Erlebnis Bezirkstierschau so einmalig und deshalb gilt auch Ihnen allen mein Dank. Ebenso bedanken möchte ich mich aber auch bei den Behörden der Landwirtschaftsverwaltung, die uns bei der Organisation abermals tatkräftig unterstützt hat. In diesem Ausstellungskatalog erfahren Sie nun jede Menge Wissenswertes über die Ausstellertiere und die Bezirkstierschau allgemein, können sich aber auch über das Programm des Bad Vilbeler Markts informieren.

 

Ich wünsche uns und Ihnen einen schönen „Viehmarkt“, eine tolle Bezirkstierschau und danke auch im Namen der Marktverantwortlichen, neben mir sind das unsere  Marktmeister Carsten Feik, Jens Gonera und Thomas Juszczak und im Namen des Magistrats der Quellen- und Festspielstadt Bad Vilbel allen Ausstellern für ihre Teilnahme.

 

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr

Dr. Thomas Stöhr

Bürgermeister

 

 

 

Grußwort zum Tierschaukatalog anlässlich der
64. Bezirkstierschau in Bad Vilbel

 

 

Landrat Weckler

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde und Besucher des Bad Vilbeler Marktes,

 

als Landrat des Wetteraukreises erfreut mich die lange Tradition der Bezirkstierschau. Sie zeigt gleichzeitig die Bedeutung des Bad Vilbeler Marktes für die Region auf, denn die Tierschau hat schon immer eine hervorgehobene Stellung für die hessischen Tierzüchter gehabt. Dies ist auch an der Anzahl der vorgestellten

Tiere erkennbar. Zugleich ist die Schau ein beliebter Treffpunkt der Bevölkerung aus Stadt und Land, denn Landwirtschaft ist hier erlebbar. Frei nach dem Motto „Aus der Region - für die Region“ können sich die Marktbesucher über die heimische Landwirtschaft kompetent vor Ort informieren.

 

Das Gesicht der Landwirtschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Auch verändert sich die Einstellung der Verbraucher zur Landwirtschaft. Es reicht den Menschen nach aktuellen Umfragen nicht mehr, hochwertige, frische, leckere und sichere Lebensmittel von ihren Landwirten zu bekommen. Immer mehr wollen sie eine Landwirtschaft, die Boden, Wasser und Luft schont, aktiv etwas gegen das Insektensterben und für mehr Tierwohl tut. So haben die Landwirte in Hessen im Jahr 2019 4.500 Hektar Ackerland für den Artenschutz als Blühstreifen ausgesät. Im Wetteraukreis blühen auf 244 Hektar Pflanzen für Bienen und Insekten.

 

Es ist zu erwarten, dass die Politik auf die veränderte Einstellung der Bürger reagieren wird. Zu beobachten ist das an Entscheidungen aus Berlin und Brüssel. Für die Landwirte bedeutet das aktiv und offensiv die sich verändernden Rahmenbedingungen mit zu gestalten. Auf dem Bad Vilbeler Markt können Sie, liebe Verbraucherinnen und Verbraucher, einen kleinen Eindruck gewinnen, wie im Wetteraukreis Landwirtschaft betrieben wird.

 

Dem Bad Vilbeler Markt wünsche ich einen guten Verlauf. Den Marktbesuchern wünsche ich viel Freude, interessante und informative Gespräche mit den Marktbeteiligten sowie allen Züchtern sowie den Ausstellern viel Erfolg bei der Prämierung ihrer Tiere.

 

 

Ihr Landrat

Jan Weckler